News » mehr

19.04.2018

Programmflyer der Referenten zur Bindungskonferenz 2018 verfügbar!

Hier gehts zum Download

20.03.2018

Programm zur Vorkonferenz 2018 verfügbar!

Hier gelangen Sie zu ausführlichen Infos zur Vorkonferenz 2018

16.11.2017

Der Ankündigungsflyer 2018 ist ab sofort verfügbar!  » mehr

News

English
Bindung und Migration
17. Internationale Bindungskonferenz
Bindung und Scheidung
05. Oktober- 07. Oktober 2018
Bindung und Migration

CURRICULUM VITAE (CV)

Hannah Knafo ist klinische Psychologin am Montefiore Medical Center in der Bronx, New York, wo sie mit und an der bindungsbasierten Gruppenintervention (GABI) arbeitet. An der Klinik – der Rose F. Kennedy Children's Evaluation and Rehabilitation Center at Montefiore – arbeitet Hannah ebenfalls mit Kindern im Schulalter und Eltern. Hannah ist Hochschulabsolventin der New School for Social Research, an welcher sie ihre Forschung am Center for Attachment Research mit Dr. Howard und Miriam Steele durchgeführt hat. Zusätzlich zu ihrer Arbeit mit GABI forscht Hannah zur Rolle von Bindung bei der intergenerationalen Transmission von Körperrepräsentationen.

Die Entwicklung von GABI basiert im Wesentlichen auf der Bindungstheorie, sowie der Forschung zu traumatisierenden Kindheitserfahrungen (ACE; Felitti et al., 1998). Dieser theoretische Kontext hat den Rahmen und die Struktur für GABI gegeben, unter Berücksichtigung wichtiger Aspekte der Trauma-bezogenen Behandlung dieser gefährdeten Familien. GABI-Gruppen werden zwei Mal am Tag, drei Mal die Woche gehalten und sind zwei Stunden lang. Dadurch entsteht ein relativ flexibler therapeutischer Rahmen, welcher bei Bedarf intensivere Behandlung und Unterstützung ermöglicht. Die Struktur der GABI-Gruppen beinhaltet eine Eltern-Kind- und eine Eltern-Gruppe, sowie einen einzigartigen Kindertherapie-Teil. Diese Gruppen bieten die Möglichkeit für Interventionen auf mehreren Ebenen: die Behandlung der Eltern-Kind-Beziehung, sowie die Schaffung von Raum in den Gruppen, in welchem die elterliche psychische Gesundheit und die sozial-emotionale Entwicklung des Kindes angesprochen werden kann. Der Gruppenkontext macht GABI nicht nur kosteneffektiv, sondern bietet ebenfalls ein starkes Interventionsmilieu um die ernsthafte Isolation, welcher die Familien entgegensehen, zu bekämpfen. Dr. Hannah Knafo arbeitet neben Dr. Murphy am Montefiore Medical Center an GABI und assistiert in der Expansion der Intervention über alle fünf Bezirke New York Citys.

Dr. Knafo wird sowohl viel klinisches Material als auch die Ergebnisse der empirischen Forschung, welche aus der produktiven Zusammenarbeit mit dem Center for Attachment Research resultieren, vorstellen. In diesem Vortrag wird Dr. Knafo die theoretischen Fundamente hervorheben, welche die einzigartigen klinischen Techniken und den therapeutischen Rahmen der Intervention leiten, indem sie Videobeiträge von Medizinern und Auszubildenden zeigt, welche die Intervention durchführen.

Des Weiteren wird Dr. Knafo die Ergebnisse der Forschung der letzten vier Jahre präsentieren, welche am Center for Attachment Research mit Dr. Howard Steele und Dr. Miriam Steele erhoben wurden, als Teil einer Health Resources and Services Administration (HRSA) randomisierten klinischen Studie, welche die Wirksamkeit von GABI mit einem Elterntrainingsprogramm vergleicht. Der einzigartige Beitrag des Gruppenformates und die speziellen Vorteile, bezüglich der Arbeit mit Risiko-Familien, werden erörtert.